Blockheizkraft

Erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) leisten einen spürbaren Beitrag zur Minderung des Treibhauseffektes.

Der ökologische Grundgedanke des wärmegeführten Betriebes liegt darin, dass die erzeugte Energie direkt vor Ort genutzt werden kann und nicht gebrauchter Strom ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird.

Da auf diese Weise die herkömmliche Kraftwerkskapazität für die Stromerzeugung sinkt und eine Kopplung mehrerer Biogasanlagen möglich ist, verringert sich der Verbrauch fossiler Energieträger und somit auch der CO2 Ausstoß.

Im Ortsteil Klein Berkel entstand in Zusammenarbeit mit der Kreissiedlungsgesellschaft das erstes Blockheizkraft-Projekt "Humme". Ein zweites BHKW versorgt das 'Wohngebiet Rotenberg' mit Wärme und Strom.