Wasserschutzgebiete Stadtwerke Hameln

Wasserschutz ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, schließlich ist Trinkwasser unser wichtigstes Lebensmittel. Grundwasser weist in der Regel von Natur aus keine gesundheitsgefährdenden Konzentrationen von Stoffen auf und hat aus diesem Grund eine besondere Bedeutung für die Trinkwasserversorgung – entscheidendes Gewicht kommt daher dem vorsorgenden Grundwasserschutz zu.

Zum Wohl der Allgemeinheit und im Interesse der Gesundheit der Bevölkerung ist das Grundwasser vor Verunreinigungen und sonstigen Beeinträchtigungen sowie als Bestandteil des Naturhaushaltes flächendeckend zu schützen. In Gebieten, die zur Trinkwassergewinnung genutzt werden beziehungsweise vorgesehen sind, ist bei konkurrierenden Nutzungsansprüchen der Trinkwasserversorgung Vorrang einzuräumen.

Die Schutz- und Reinigungswirkung des Untergrundes kann je nach dessen Aufbau Unterschiede aufweisen; zur Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung können nach dem sogenannten Wasserhaushaltsgesetz Trinkwasserschutzgebiete festgesetzt werden, um folgende Aspekte zu gewährleisten:


  • Minimierung des Eintrags von Stoffen und Organismen, welche die Beschaffenheit des Grundwassers beeinträchtigen können (z. B. gesundheitsgefährdende Stoffe und Organismen)
  • Abwehr neuer Gefährdungspotenziale für das Grundwasser in den Wassereinzugsgebieten
  • Verhinderung von nachteiligen Temperaturveränderungen des Grundwassers
  • Gezielte Überwachung der Grundwasserressource für die öffentliche Wasserversorgung

Die Lage der Wasserschutzgebiete der Stadtwerke Hameln


beratung

Weitere Informationen zu den Hamelner Wasserschutzgebieten, Kartenmaterial sowie die Schutzgebietsverordnungen finden Sie folgend als PDF-Download:

Karte Wasserschutzgebiet Haarbach
Karte Wasserschutzgebiet Hameln-Süd
Schutzgebietsverordnung Haarbach
Schutzgebietsverordnung Hameln-Süd