Telefonkosten senken – mit Internet-Telefonie

So geht Kommunikation heute: Mit piper:phone telefonieren Sie kostengünstiger. Und das liegt im Trend!


  • Senkung der Telefonkosten
  • Netzinternes Telefonieren kostenlos
  • Übernahme der bestehenden Telefonnummer möglich
  • Vorhandene Telefone können weiter genutzt werden
  • Anruferliste online einsehbar

Hinweise
Die Internet-Telefonie hat keinen geografischen Bezug, das heißt, es kann bei Bedarf kein Standpunkt lokalisiert und damit der lokalen Leitstelle übergeben werden. Stattdessen wird der Notruf über Codec-Nummern immer an den gemeldeten Wohnort weitergeleitet. Daher ist die Angabe der korrekten Meldeadresse zwingend erforderlich. Ändern sich die Adressdaten, ist der Benutzer verpflichtet, diese seinem Anbieter umgehend zu melden!

Achtung: Testanrufe bei Polizei und Feuerwehr stören den geregelten Betrieb des Notrufs und sind ausdrücklich untersagt! Schäden durch eine unsachgemäße oder missbräuchliche Nutzung der Notruf-Funktion werden nicht ersetzt. Sollten den Stadtwerken Hameln Schäden durch den Missbrauch der Notruf-Funktion entstehen, werden diese dem Kunden in Rechnung gestellt.

Auch über das Internet geführte Gespräche sind technisch abzuhören. Da es sich hierbei um einen gewöhnlichen Datenaustausch im Zuge einer Internetnutzung handelt, gelten hier die Risiken „digitaler“ Schädlinge, wie z. B. Viren oder Schadsoftware. Es handelt sich hier um Risiken und Gefahren, die bei jedem Voice over IP - Anbieter identisch sind.

Bitte beachten Sie, dass für piper:phone ein piper:air - Anschluss Voraussetzung ist. Der Tarif piper:phone Deutschland-Flat ist nur in Kombination mit einem Grenzenlostarif (GL-1000 bis GL-6000) möglich.