Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Geschultes Personal in der Netzleitstelle der Stadtwerke Hameln wachen Tag und Nacht über viele Versorgungsbereiche im Stadtgebiet. Geht ein Notrufsignal in der Leitstelle ein, versuchen die Mitarbeiter zunächst über eine Freisprechanlage mit der hilfesuchenden Person Kontakt aufzunehmen. Gelingt dieses nicht, werden umgehend die vereinbarten Maßnahmen ergriffen. Die Voraussetzungen für die Teilnahme am Hausnotrufsystem sind für Sie denkbar gering:

Sie brauchen lediglich einen analogen Telefonanschluss. Die Sicherheit per Telefon bekommen Sie für eine monatliche Grundgebühr von 35 Euro. Diese Gebühr beinhaltet die Leistungen des Hausnotruf- als auch des Service-Vertrags. Für die Installation des Haus-Notrufgerätes wird Ihnen einmalig eine Pauschale in Höhe von 60 Euro bis 80 Euro (je nach Örtlichkeit) in Rechnung gestellt.

Wenn Sie von Ihrer Krankenkasse in eine Pflegestufe eingestuft worden sind, übernimmt diese die Kosten von monatlich bis zu 18,36 Euro; unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt auch das Sozialamt einen Teil der Aufwendungen. Die Stadtwerke Hameln stellen Kostenübernahmeanträge direkt bei der zuständigen Pflegekasse.