Online-Energietreff-Programm für das 1. Halbjahr 2021

Wir bringen die Vortragsreihe zu Ihnen nach Hause

Aktuell kann unsere beliebte Vortragsreihe zwar nicht vor Ort im Stadtwerke-Energietreff stattfinden. Aber wir sorgen dafür, dass sich Interessierte in diesen besonderen Zeiten dennoch über wichtige Themen rund um Energie und Energieeffizienz informieren können: Wir laden herzlich ein, online dabei zu sein – ganz bequem und einfach, wo auch immer Sie gerade sind.

In diesem Frühjahr gibt es wieder spannende Beiträge zu verschiedenen Themenbereichen: Welche Modernisierungsmöglichkeiten gibt es für den kleinen Geldbeutel? Welche Maßnahmen helfen bei der Schimmelbekämpfung in der Wohnung? Lohnt sich eine eigene Photovoltaikanlage? Und wie schneidet man Obstbäume richtig?

Die Veranstaltungsreihe „Energietreff“ startet mit dem Thema „Energie einsparen – Maßnahmen für den kleinen Geldbeutel“ am Donnerstag, den 25. Februar um 18 Uhr. Denken wir an Energieeinsparungen bei Gebäuden, fallen uns meist zuerst Maßnahmen wie die Dämmung der Gebäudehülle auf. Eine solche energetische Sanierung ist natürlich sinnvoll, kostet aber auch etwas mehr Geld. Es gibt jedoch auch genügend Maßnahmen für den kleinen Geldbeutel, die Energie einsparen und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten: die geringinvestiven Maßnahmen. Dr.-Ing. Michael Kruse gibt wertvolle Informationen zu den Themen Fensterdichtung, Pumpentausch, Dämmung der obersten Geschossdecke und zu den passenden Fördermitteln, die die Kosten weiter senken können.

Schnell ist es geschehen: besonders in der kalten Jahreszeit kühlen Wände und Decken aus, es regnet oder schneit viel und Feuchtigkeit setzt sich im Mauerwerk fest. Schon ist die perfekte Grundlage für Schimmel gegeben. Florian Lörincz von der Energieberatung Niedersachsen informiert in seinem Vortrag „Schimmelfrei wohnen“ am 4. März, um 18 Uhr über Mythen der Bauphysik, stellt gängige Urteile bezüglich der Verantwortungsbereiche von Mietern und Vermietern vor und gibt Aufschluss über Schimmelpilzarten, Wachstumsfaktoren und Gefährlichkeit. Darüber hinaus gibt der Referent Tipps zur Erkennung von Schimmelpilzen und nennt Ansprechpartner, die im Fall der Fälle helfen können. Auch effektive Methoden zur Beseitigung und langfristigen Vermeidung von Schimmelpilzen im Haus wird Florian Lörincz erläutern.

Der richtige Schnitt von Obstgehölzen fördert sowohl das Wachstum junger Triebe als auch die Blütenknospenbildung – und damit den Ertrag. Zudem verringert das Entfernen kranker Triebe die Infektionsgefahr und wirkt einem unregelmäßigen Tragen der Bäume wirkungsvoll entgegen. In seinem Vortrag "Gesunde Bäume durch Obstbaumschnitt" vermittelt Diplom-Agraringenieur Jan-Cord Fuhrmann Interessierten am Donnerstag, 11. März, von 18 bis 20 Uhr die theoretischen Grundlagen zum Pflanz-, Erziehungs- und Erhaltungsschnitt von Obstgewächsen und dem kleineren Beerenobst. Darüber hinaus wird mithilfe eines kommentierten Videos eine Demonstration der theoretischen Grundlagen gezeigt.

Am Donnerstag, den 18. März um 18 Uhr informiert Dipl.-Ing. Dirk Hufnagel mit seinem Vortrag Aus Sonne wird Strom“: „Mein Dach, meine PV-Anlage, mein Strom“ über Photovoltaikanlagen und warum sich diese lohnen. Sonnenenergie ist umweltfreundlich und nachhaltig. Der produzierte Strom vom Dach kann zugleich für den Haushalt „darunter“ genutzt werden. Aber was passiert eigentlich abends und nachts – ohne Sonnenstrom vom Dach? Und sind Photovoltaik-Speicher auch die ultimative Lösung für die Energiewende? Außerdem beantwortet Dipl.-Ing. Dirk Hufnagel Fragen zu den Bestandteilen und Kosten einer PV-Anlage und wie viel Geld diese für den Strombezug einspart sowie zu möglichen Fördermitteln.

Die Vorträge werden vollkommen online über die Plattform Zoom stattfinden. Am Veranstaltungstag erhalten die Teilnehmer den Zugangs-Link sowie eine Anleitung zur Handhabe des Programms per E-Mail.

Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 05151 788-153 oder per E-Mail an energietreff@gws.de ist erforderlich.

Kundencenter bis auf Weiteres geschlossen

Liebe Kundinnnen und Kunden,

zur Eindämmung des Coronavirus bleibt unser Kundencenter vorsorglich bis auf Weiteres leider geschlossen.

Auf folgenden Wegen sind wir wie gewohnt für Sie erreichbar:

Der Kassenautomat im Eingangsbereich ist weiterhin zugänglich. Viele hilfreiche Online-Service-Optionen finden sich auch hier auf unserer Seite.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Stadtwerke Hameln